Select Page

Winterjacke für Teenies – praktisch oder nur gut aussehen?

Winterjacke für Teenies – praktisch oder nur gut aussehen?

Winterjacke

Let it snow… Heute mal in Rosa ;))) Ja, mein liebes Töchterlein hat sich dieses Jahr ein Outfit, Winterjacke und Stiefel in Rosa gewünscht. Wenn es um die Kleidung unserer Kinder geht, gehen die Meinungen, was angebracht ist, bekanntlich auseinander. Eine der wichtigsten Lektionen die ich in meinem Muttersein gelernt habe und von Anfang an praktiziere:

Lass die Kinder mitentscheiden.

Eigentlich ist es ganz einfach. Man legt den Rahmen fest in dem sich das Kind bewegen darf, seine eigene Wahl treffen darf. Dies schafft ein harmonischeres Verhältnis basierend auf Vertrauen das wir unseren Kindern schenken. Vertrauen, dass sie es schon recht machen. Vertrauen, das wir auch wieder zurückbekommen. Dies zeugt wiederum Anerkennung. Da es genug Situationen gibt wo wir denken, dass ein Kind einfach keine gesunde, vernünftige oder sichere Entscheidung treffen kann, legen wir den Rahmen fest und das Kind bekommt Eigenverantwortung.

Mein Rahmen hier war:
  • Die Winterjacke muss warm sein
  • Sie muss regenabweisend und
  • waschbar sein
Die Schuhe:
  • Sie mussten warm sein
  • Auf jeden Fall über den Knöchel gehen
  • Eine Rutschsichere Sohle haben

Mit diesen Vorgaben suchte sich die kleine Maus dieses hübsche Outfit heraus.

Oje dachte ich, echt jetzt? So hellrosa???
Aber, sie darf auch ihre Erfahrungen machen. Ich erklärte Ihr dass die Farbe wohl sehr anfällig für Schmutz sein würde. Ihre Antwort war natürlich nicht: „Achso?, dann nehme ich die natürlich nicht“ sondern wie nicht anders zu erwarten: „ Aber Mama!!!! Ich will die unbedingt!!! Die sind soooooo schöööööön!!!!!!…“
Gut, mir war wichtig dass sie warm und solide sind, also waren sie gekauft. Und siehe da, das Kind ist so sehr glücklich. Sie liebt Ihre neue Winterjacke und die Stiefel so sehr. Sie sind super bequem und warm.
Kleiner Nebeneffekt der entstand: Sie passt nun so gut auf Ihre neuen Sachen auf, bemerkte von sich aus dass man Flecken schnell sieht und kümmert sich selbst von sich aus um die sofortige Reinigung wenn sie nicht mehr ganz sauber sind. Werde ich erwähnen dass ich doch Recht hatte? NEEEEEEEE….. Die besten Lektionen sind doch die, die man selber machen darf… Und zugegeben, ein kleines bisschen neidisch bin ich ja schon 😉

Folge uns auf

pinterest facebook

TRAVEL
Pakostane – Was man in 11 Tagen erleben kann
TRAVEL
Mailand in 56h
LIFESTYLE
Warum das Feuerwerk der anderen besser ist.

About The Author

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.