Bestes Pita Rezept

Bestes Pita Rezept

Bestes Pita Brot Rezept
einfach & schnell.

Hmmm Pita…

und immerwieder läuft es aufs Gleiche heraus. Jeder der den Raum betritt wo gerade Brot gebacken wird, dem läuft sofort das Wasser im Mund zusammen.

Brot gehört nicht umsonst seit jeher zu unseren Hauptnahrungsmitteln. Jedoch sollte man nicht zuviel davon essen, denn es zählt auch zu den ältesten fast Food die es gibt.

Nicht ohne Grund. Denn zuviel des guten setzt sich schnell mal das eine oder andere Pfund auf unseren Hüften ab.

Deshalb gibt es bei uns nicht sehr häufig Brot aber wenn es welches gibt, dann ein ganz besonderes. Ja genau. Das Pita Brot.

Frisch gebacken, aussen mit knuspriger Krume und innen locker weich. Am Besten noch warm gegessen. Als Beilage zu Suppen Gemüse und Fleisch oder gefüllt. Den Ideen sind hier keine Grenzen gesetzt.

Immer auf der Suche nach dem ultimativen Rezept, habe ich viel ausprobiert und variiert.

Heute stelle ich dir in nur 5 Schritten mein Geheimtipp vor, welches sich absolut und immer wieder bewährt hat. Probiere es aus, ich bin sehr auf deine Meinung gespannt.

REZEPT

Zutaten: 

  • 500 gr Mehl    (ich bevorzuge Dinkelmehl Typ 630)
  • 1/2 Würfel Hefe oder 1 Pck. Trockenhefe
  • 8 gr Zucker
  • 10 gr Salz
  • 10 grOlivenöl   + etwas Öl für die Schüssel
  • 350 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Ei
  • Sesam und oder Kümmel zum Bestreuen

Schritt 1:

Stelle aus den Zutaten einen Hefeteig her. Die Hefe löst du am Besten in der Hälfte des lauwarmen Wassers und dem Zucker auf, bevor du es mit den restlichen Zutaten vermengst.

Sei zunächst vorsichtig mit dem Wasser, an manchen Tagen braucht man 10 ml mehr an manchen 10 ml weniger damit es ein geschmeidiger, nicht klebender Teig wird. Je nach Luftfeuchtigkeit.

Schritt 2:

Teig mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Schritt 3:

Viertel den Teig und forme daraus vorsichtig 4 große Fladen. Lege sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Decke das Blech erneut mit dem Geschirrtuch ab und lasse die Fladen auf dem Blech erneut 20 Minuten gehen.

Schritt 4:

Zerschlage das Ei in einem Glas mit etwas Wasser. Drücke mit dem Finger oder dem Stiefel eines Kochlöffels einige Mulden in die Fladen. Dann bestreiche sie mit dem Ei-Wasser Gemisch. Nun bestreue sie mit Sesam oder Kümmel.

Schritt 5:

Schiebe das Blech in den vorgeheizten Ofen und backe das Brot bei 250°C für 7-9 Minuten.

Voilá!

 Hmmm… ich kann es fast schon hier riechen. Und mir läuft schon wieder das Wasser im Mund zusammen 🙂

Ich wünsche gutes Gelingen und lasst es Euch schmecken.

Lasst gerne Eure Erfahrungen und Meinungen hier. Was sind Eure Lieblingsbrot Rezepte?

Nice to know

TCM

Getreide nährt uns. Je nach Getreide wirkt es leicht kühlender oder wärmer, aber stets nährend für die Mitte.

Weizen wirkt dezent kühlend und beruhigend, wodurch er z.B. gerne bei Gefühlslabilität und innerer Unruhe gegeben wird, sowie bei trockenem Mund und Diabetes.

Allerdings sollte man wie oben erwähnt auf die Menge achten und nicht zuviel des Guten essen.

Guten Appetit!

TRAVEL

Pakostane – Was man in 11 Tagen erleben kann

TRAVEL

Mailand in 56h

LIFESTYLE

Warum das Feuerwerk der anderen besser ist.

Gebrannte Mandeln clean zubereiten mit Vanille Zimt

Gebrannte Mandeln clean zubereiten mit Vanille Zimt

Gebrannte Mandeln
Vanille-Zimt…

Gebrannte Vanille-Zimt Mandeln

Wer kann ihnen schon widerstehen? Gebrannte Mandeln. Gehören nicht nur zur Weihnachtszeit dazu wie Ostern zum Ei (oder so ähnlich), sondern sind auch unterm Jahr immer eine Nascherei wert. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Variationen. Der Favorit von uns: Eindeutig Vanille-Zimt

Ein Gedicht…

Weil es die bei uns immer wieder gibt und sie mittlerweile auch schon mein Sohn alleine zwischendurch mal macht, weil er Lust auf was Süsses hat, habe ich das das Rezept mit der Zeit verfeinert. Heraus kam dieses fast Zuckerfreie Rezept für gebrannte Vanille-Zimt Mandeln.

Und was gibt es schöneres als nach Hause zu kommen und von dem betörenden Duft eingehüllt zu werden? Riecht das nicht schon ein bischen nach Geborgenheit?

Ne im Ernst, weil es ein Must have Rezept für fast alle Anlässe sein kann, sei es Kindergeburtstage in bunten Tütchen als Mitgebsel oder als Nascherei an Festen oder nur mal so als gesunder Lebensretter bei Heißhunger, hier das Rezept:

REZEPT

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten

Schwierigkeit  : sehr einfach

Zutaten:
  • 200g    ganze Mandeln mit Schale
  • 1Pck    Vanillezucker
  • 1 Prise Vanillepulver
  • 1/2 Tl      Zimt
  • 50ml    Wasser
  • etwas Zimt und Xylit zum bestreuen

…ausserdem eine beschichtete Pfanne

Schritt 1:

Zutaten abwiegen und bereit stellen.

Schritt 2:

Wasser mit dem Süßungsmittel eurer Wahl unter rühren zum Kochen bringen.

Schritt 3:

Mandeln hineingeben. Nun so lange rühren bis das Wasser verdampft und der Xucker krümelig um die Mandeln liegt. Jetzt immer weiter rühren bis das ganze wieder fast flüssig wird und die Mandeln glänzen.

 

 

Jetzt auf ein Backpapier geben, sofort mit 2 Gabeln die Mandeln auseinander ziehen, damit sie nicht aneinander kleben.

Nun noch während sie heiß sind mit dem Xucker -Zimt gemisch überstreuen.

Voila.

Übrigens, wer wusste das?

Der tägliche Verzehr von 60 g Mandeln kann nach aktuellen Studien nicht nur vor Diabetes und Herz-Kreislauferkrankungen schützen, den Cholesterinspiegel senken, sondern auch unsere Knochendichte verbessern und das alles ohne zuzunehmen. Naja, zumindest wenns bei den 60g bleibt 🙂

Es gibt sogar Studien die belegen dass der regelmäßige Verzehr von Mandeln beim Abnehmen hilft!

Nice to know

TCM

  • Sie werden besonders bei Bronchitis, Keuchhusten und Asthma Bronchiale eingesetzt, und gebrannte Mandeln ohne Zucker wirken hier durch den Röst Effekt dazu Schleimreduzierender.
  • Außerdem sind sie für stillende Mütter sehr gut, weil sie die Milchbildung anregen.
  • Bei Kraftlosigkeit werden sie meist als Milch hergestellt eingenommen.
  • Mandeln wirken abführend, deshalb eignen sie sich auch gut bei Obstipation.
  • Sie sind reich an Eiweiß und Fetten und enthalten große Mengen an Eisen, Kalzium und Riboflavinen.

Wie macht Ihr die gebrannten Mandeln am Liebsten? Lasst uns gerne einen Kommentar da 😉 Bis dahin, Guten Appettit!

Folge uns auf

pinterestfacebook

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

TRAVEL
Pakostane – Was man in 11 Tagen erleben kann
TRAVEL
Mailand in 56h
LIFESTYLE
Warum das Feuerwerk der anderen besser ist.