Select Page

Bestes Pita Rezept

Bestes Pita Brot Rezept
einfach & schnell.

Hmmm Pita…

und immerwieder läuft es aufs Gleiche heraus. Jeder der den Raum betritt wo gerade Brot gebacken wird, dem läuft sofort das Wasser im Mund zusammen.

Brot gehört nicht umsonst seit jeher zu unseren Hauptnahrungsmitteln. Jedoch sollte man nicht zuviel davon essen, denn es zählt auch zu den ältesten fast Food die es gibt.

Nicht ohne Grund. Denn zuviel des guten setzt sich schnell mal das eine oder andere Pfund auf unseren Hüften ab.

Deshalb gibt es bei uns nicht sehr häufig Brot aber wenn es welches gibt, dann ein ganz besonderes. Ja genau. Das Pita Brot.

Frisch gebacken, aussen mit knuspriger Krume und innen locker weich. Am Besten noch warm gegessen. Als Beilage zu Suppen Gemüse und Fleisch oder gefüllt. Den Ideen sind hier keine Grenzen gesetzt.

Immer auf der Suche nach dem ultimativen Rezept, habe ich viel ausprobiert und variiert.

Heute stelle ich dir in nur 5 Schritten mein Geheimtipp vor, welches sich absolut und immer wieder bewährt hat. Probiere es aus, ich bin sehr auf deine Meinung gespannt.

REZEPT

Zutaten: 

  • 500 gr Mehl    (ich bevorzuge Dinkelmehl Typ 630)
  • 1/2 Würfel Hefe oder 1 Pck. Trockenhefe
  • 8 gr Zucker
  • 10 gr Salz
  • 10 grOlivenöl   + etwas Öl für die Schüssel
  • 350 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Ei
  • Sesam und oder Kümmel zum Bestreuen

Schritt 1:

Stelle aus den Zutaten einen Hefeteig her. Die Hefe löst du am Besten in der Hälfte des lauwarmen Wassers und dem Zucker auf, bevor du es mit den restlichen Zutaten vermengst.

Sei zunächst vorsichtig mit dem Wasser, an manchen Tagen braucht man 10 ml mehr an manchen 10 ml weniger damit es ein geschmeidiger, nicht klebender Teig wird. Je nach Luftfeuchtigkeit.

Schritt 2:

Teig mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Schritt 3:

Viertel den Teig und forme daraus vorsichtig 4 große Fladen. Lege sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Decke das Blech erneut mit dem Geschirrtuch ab und lasse die Fladen auf dem Blech erneut 20 Minuten gehen.

Schritt 4:

Zerschlage das Ei in einem Glas mit etwas Wasser. Drücke mit dem Finger oder dem Stiefel eines Kochlöffels einige Mulden in die Fladen. Dann bestreiche sie mit dem Ei-Wasser Gemisch. Nun bestreue sie mit Sesam oder Kümmel.

Schritt 5:

Schiebe das Blech in den vorgeheizten Ofen und backe das Brot bei 250°C für 7-9 Minuten.

Voilá!

 Hmmm… ich kann es fast schon hier riechen. Und mir läuft schon wieder das Wasser im Mund zusammen 🙂

Ich wünsche gutes Gelingen und lasst es Euch schmecken.

Lasst gerne Eure Erfahrungen und Meinungen hier. Was sind Eure Lieblingsbrot Rezepte?

Nice to know

TCM

Getreide nährt uns. Je nach Getreide wirkt es leicht kühlender oder wärmer, aber stets nährend für die Mitte.

Weizen wirkt dezent kühlend und beruhigend, wodurch er z.B. gerne bei Gefühlslabilität und innerer Unruhe gegeben wird, sowie bei trockenem Mund und Diabetes.

Allerdings sollte man wie oben erwähnt auf die Menge achten und nicht zuviel des Guten essen.

Guten Appetit!

0 Kommentare

TRAVEL

Pakostane – Was man in 11 Tagen erleben kann

TRAVEL

Mailand in 56h

LIFESTYLE

Warum das Feuerwerk der anderen besser ist.

About The Author