Select Page

5 Gründe – Warum das Feuerwerk der anderen besser ist

5 Gründe – Warum das Feuerwerk der anderen besser ist

Sylvester

5 Gründe

Warum  das Feuerwerk der anderen besser ist

Ja, das ist durchaus einen kurzen Moment wert sich das an Sylvester zu fragen.

 

Wenn wir überlegen warum wir eigentlich Sylvester feiern? Was steckt hinter dem Brauch, jedes Jahr aufs Neue am letzten Tag des Jahres, der übrigens nach dem römischen Papst Sylvester der 1. benannt wurde, Raketen & Co tonnenweise in die Luft zu jagen?

Immerhin macht sich wohl kaum einer darüber Gedanken, wenn es um die Sylvester Vorbereitungen geht. Sollten wir nicht spätestens, wenn wir eigene Kinder haben, einen bewussteren Umgang mit derartigen Bräuchen pflegen?

Jasmin & Chantal auf dem Klippeneck bei Spaichingen

In erster Linie geht es an Sylvester um einen Brauch. Ursprünglich wurden brennende Holzräder den Berg hinunter gerollt, Fackeln und erste Feuerwerke veranstaltet um Böse Geister zu vertreiben.

Es entwickelte sich ein Feiern des letzten Tages vom Jahr mit seinen lieben um sich herum, das eine Vorfreude auf das neue Jahr ausdrücken sollte.

Die Feuerwerke wurden größer und für jeden zugänglich. Bis zur heutigen Zeit, wo bereits Kindergartenkinder mit Massen an Feuerwerkszeug von Ihren Eltern überschüttet werden. Oft wird schon 2 Tage vorher mit schiessen angefangen bis 2 Tage danach.

Abgesehen davon, dass wir keine bösen Geister vertreiben müssen (da sind wir uns hoffentlich einig und wenn dem je so wäre, bezweifle ich, dass ein Sylvesterfeuerwerk hier helfen würde), abgesehen davon jedenfalls, sind Bräuche aber auch sehr wichtig. Wichtig für uns Menschen um uns wohl, aufgehoben, sicher und in geregelten Umständen zu fühlen.

Lohnt es sich mal darüber nachzudenken einen neuen Brauch, anstatt Raketen und Böller in die Luft zu jagen, einzuführen?

Definitiv ja! Wir zeigen Euch 5 der wichtigsten Gründe dafür:

Grund 1:  Es ist einfach nur sinnlos. Soviel Geld für ca.10 Minuten Erlebnis auszugeben. Wenn man sich mal umhört wieviel Geld jeder für Feuerwerkskörper ausgibt, kann einem doch ganz schnell schwindelig werden.

Geld womit man auch eine nachhaltigere Erinnerung sich und der Familie schaffen könnte oder gar eine gute Tat durch Spenden oder ähnliches machen könnte.

Grund 2:

 

Gefährlich. Jedes Jahr landen soviel Kinder aber auch Erwachsene in der Nacht zu Neujahr im Krankenhaus.

Verbrennungen an Händen oder im Gesicht sind hier noch das kleinste Übel, Hörschäden oder für immer verlorene Augenlichter gehören leider auch immer wieder dazu.

Grund 3:

Gesundheitsschädlich durch Feinstaubbelastungen, die Werte am Neujahrstag von 15 % der Jahresbelastung allein durch Verkehr übersteigen.

Dass dies vor allem zu Atemwegs- und Herz-Kreislauferkrankungen führen kann, sollten wir nicht vergessen.

 

Dazu kommt die immense Umweltbelastung durch Vermüllung unseres Planeten. Noch nicht genug, meistens bleiben die Abfälle mit Ihren giftigen Pulvern liegen und alles versickert nach und nach schön in unserem Grundwasser.

Grund 4:

Miserable Herstellungsbedingungen. Wir unterstützen mit dem Konsum die überaus mangelhaften Arbeitsumstände, unter welchen oft Frauen und Kinder gezwungen sind mit diesen Gefahrenstoffen in China oder anderen Ländern zu arbeiten. Für einen Hungerlohn wohlgemerkt.

Grund 5:

Das ist vielleicht der schönste Grund:

Sich für einen neuen Weg zu entscheiden. Bewusst mit seinen Liebsten das Jahr abschließen und neu zu beginnen.

Bewusst das Feuerwerk  der anderen von ausserhalb betrachten, aufsaugen. Der Moment gewinnt enorm an Bedeutung.

Wenn man auf einen Berg in der Nähe geht kann man meist gleich mehrere Städte auf einmal im Feuerwerksrausch explodieren sehen. Ein Erlebnis das berührt weil man raus aus dem Zentrum ist. Wunderschön und verbindend.

Eine kleine Wunderkerze für jeden tut es mindestens genauso.

„Wer im Ameisenhaufen sitzt, kann die Schönheit die so ein Volk mit seiner Perfektion mit sich bringt nicht erkennen.“

Und hiermit können wir Flagge zeigen. Uns, unseren Kindern, unserem Umfeld und dem ganzen Rest.

Schön, wenn man das Jahr gleich so begonnen hat. Nämlich wieder ein kleines Stück die Welt verbessern.

 

Mit dieser Kamera Sony Alpha 7  haben wir an Silvester fotografiert:

*Affiliate Link zu Amazon

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

About The Author

WELCOME TO THE BLOG

Instagram

Extensions: 4 Gründe warum sie sich doch lohnen

Pin It on Pinterest

Share This

Share This

Share this post with your friends!